Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen

Stärkung der Infrastruktur im Kanton Bern

3 juin 2022 – Die Mitte Kanton Bern beschloss an ihrer Fraktionssitzung in Bärau einstimmig die Unterstützung für die zwei anstehenden Kantonsstrassen-Projekte. Die Rückweisungsanträge wurden beide einstimmig verworfen.

Den Verpflichtungskrediten für die Kantonsstrasse Nr. 244 Niederbipp – Aarwangen – Langenthal – Huttwil und die Kantonsstrasse Nr. 23 Kirchberg – Burgdorf – Ramsei – Huttwil, «Emmentalwärts» sowie dem Objektkredit und Ausführungsbeschluss zum Investitionsrahmenkredit 2022-2025 für den öffentlichen Verkehr stimmt die Mitte-Fraktion des Grossen Rats einstimmig zu. «Die Verkehrsprojekte sind zentral für die Region. Sie stärken das lokale und regionale Infrastrukturnetz angesichts der stets zunehmenden Nutzung und entlasten die Ortszentren von der steigenden Verkehrslast», so Peter Gerber, Fraktionspräsident der Mitte Kanton Bern.

Die Mitte unterstützt mit ihrem Entscheid eine rasche Umsetzung der beiden Projekte und engagiert sich für eine deutliche Verbesserung der Verkehrssicherheit, auch gerade für Kinder, in dieser Region. Mit diesem Entscheid setzt sich die Mitte sowohl für die von Lärm und Abgasen betroffene Bevölkerung als auch für das Gewerbe ein.

 

Auskunft erteilt:

Aarwangen                           Grossrat Andreas Mühlemann, 079 381 25 90

«Emmentalwärts»               Grossrat Jürg Rothenbühler, 079 218 76 19

 

Engage-toi